BuFaTa ET SoSe 16 in Regensburg

Vom 04. - 08. Mai 2016 fand die Bundesfachschaftentagung Elektrotechnik in Regensburg statt.

Dazu ein kurzer Bericht:

 

Die Anreise erfolgte am Mittwoch, dem 04. Mai. Nach und nach trafen die Teilnehmer aus ganz Deutschland und Österreich in Regensburg ein und bezogen ihre Zimmer in der Jugendherberge. Am Abend fand das Anfangsplenum statt, in dem unser Dekan Prof. Dr. rer. nat. Michael Niemetz die Fachschaften mit ein paar Worten willkommen hieß und unser Generalsekretär Nils Barkawitz (RWTH Aachen) die 78. BuFaTa ET in Regensburg eröffnete.

In den darauffolgenden drei Tagen fanden sich die 90 Teilnehmer von 26 Hochschulen zusammen, um über verschiedenste Aspekte der Fachschaftsarbeit zu reden und sich auszutauschen. Dazu fanden 23 Arbeitskreise statt, die wie immer sehr produktiv waren und mit guten Resultaten abgeschlossen wurden. Die wichtigsten Ergebnisse sind weiter unten noch einmal zusammengefasst.

Am Freitag Vormittag ging es zu den traditionellen Exkursionen, bei denen immer Firmen besucht werden. Dieses mal unterteilten wir uns in drei Gruppen und besuchten die Firmen INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Krones AG und Infineon Technologies AG. Hierbei konnten die Teilnehmer Informationen über die Unternehmen sammeln und durch eine Werksführung auch einen Blick in die Produktion werfen.

 

Nachmittags standen dann einige Workshops an. Die Workshops sind wie immer ein kleiner Ausgleich zum anstrengenden Tagungsprogramm. Dabei konnte man einen Blick in die Linuxprogrammierung mit einem BeagleBone Black werfen, seine Beine bei einer Fuchsjagd mit Funkempfängern vertreten, Ideen für die Erstellung eines Science-Slams gewinnen oder sich durch die Brauerei Bischofshof führen lassen.

Nach einem etwas ruhigerem Tag gab es dann am Samstag wieder die Möglichkeit sich in Arbeitskreisen zusammen zu schließen und weitere Themen zu besprechen. Sonntag Vormittag fand dann noch das Endplenum statt, womit die Tagung leider auch schon zu ende war.

Neben den allgemeinen Arbeitskreisthemen wurde auch ein Entwurf zur Stellungnahme der BuFaTa ET zur Änderung des §52 UrhG, nachdem Zitate in Skripten und Vorlesungsmaterialien nicht wie bisher pauschal durch die Hochschule abgerechnet werden, sondern einzeln bei der Verwertungsgeschellschaft Wort geltend gemacht werden müssen. Die offizielle Stellungnahme wir durch unseren Generalsekretär demnächst veröffentlicht. Sollten Fragen zu diesem Thema auftreten, stehen wir natürlich gerne zur Verfügung.

Alles in allem war es eine sehr gelungene Tagung. Unser Dank gilt unseren Sponsoren und Partnern Continental AG, FERCHAU Engineering GmbH, Osram Opto Semiconductors GmbH, Krones AG, INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Infineon Technologies AG, sowie dem Verein der Freunde der OTH Regensburg e.V.

Besonderer Dank gilt unserem Dekan Herrn Prof. Dr. rer. nat. Michael Niemetz für die tolle Unterstützung und Vermittlung zum Regensburger Ortsverband des DARC, Herrn Prof. Dr.-Ing. Rainer Holmer für die kurzfristige Vermittlung der Exkursion zu Infineon, Herrn Wagner, Geschäftsführender Gesellschafter von INSYS MICROELECTRONICS GmbH, ebenfalls für eine relativ kurzfristige Organisation einer Exkursion, sowie dem Laboratory for Safe and Secure Systems (LaS3) für die zur Verfügungstellung eines Smartboards und der Lego Mindstormroboter für einen leider nicht stattgefundenen Workshop.

Die nächste Bundesfachschaftentagung Elektrotechnik findet vom 07. - 11. Dezember 2016 in Wien statt.

Vielen Dank fürs Lesen,

eure Fachschaft EI

Skriptendruck

Weitere Bestellungen sind nicht mehr möglich!

349

355

Termine

Keine Termine

Infos für Erstsemester